. .
Tel.: (0 30) 98 19 20 00

Eine gute Wahl beim Wohnen

Sicherheit und Mitbestimmung
als Mitglied Vorteile einer Genossenschaft nutzen

Kundenorientierung und Nachhaltigkeit –
Mieter und Eigentümer stehen im Mittelpunkt, Gewinne bleiben in der Genossenschaft und dienen Investitionen in Bestand und Neubau

Service und Dienstleistung –
flexibler und lösungsorientierter Kundendienst sowie eigene Hauswarte und Handwerker

Transparenz und Ehrlichkeit –
konstruktiver Dialog in den Gremien und ständige Information über aktuelle Prozesse und Entwicklungen

Innovation und ständige Verbesserung –
beispielhaftes Betriebskosten-Management und "EnergieSparWohnen" setzen Akzente auf dem Berliner Wohnungsmarkt

 

Haustierregistrierung für Mieze & Co.

Man hat die geöffnete Haustür nur einen Moment aus den Augen gelassen und plötzlich ist der geliebte Vierbeiner unbemerkt entwischt. Ein verloren gegangenes Haustier – für Tierbesitzer ein großer Schreck.


Foto: © M. Großmann / pixelio.de

Auch in einem Wohnhaus der Genossenschaft haben Mieter vor einiger Zeit eine verängstigte Hauskatze entdeckt. Diese wurde von den Hauswarten geborgen und zum Tierarzt gebracht – in der Hoffnung, sie könnte über einen Transponderchip bei einer Datenbank registriert sein. Leider bestätigte sich dies nicht, über Umwege konnte der Stubentiger seinen Besitzern aber glücklicherweise wieder übergeben werden.

Damit Ihr Haustier im Ernstfall schneller wiedergefunden werden kann, empfiehlt sich dessen Registrierung beim Deutschen Haustierregister des TASSO e. V. oder bei der Internationalen Zentrale für Tierregistrierung. Über einen implantierten Transponderchip kann das aufgefundene Haustier, z. B. von einem Tierarzt, eindeutig identifiziert und der Besitzer schnell ausfindig gemacht werden. Mehr Infos unter: www.tasso.net oder www.tierregistrierung.de.


EnergieSparWohnen bei „Neues Berlin“
WOHNEN IM ALTER
Angenehmes Raumklima an heißen Tagen
Heizen und Lüften
Musterwohnung: Öffnungszeiten
Advent, Advent ein Lichtlein brennt
Schimmelbildung in Wohnungen
Straßennamen im Kiez - Dieses Mal: Suermondtstraße
Pinel – engagiert und vielfältig
"Neues Berlin" im Gespräch
Vergabegrundsätze für Wohnungen
Flüchtlingsunterkunft wohl bezugsfertig
Neue Servicezeiten ab dem 1. Januar
Sperrmüllentsorgung wird teurer
Begegnung mit Kunst und Künstlern
Neues Antennen-Fernsehen
Flüchtlingsunterkunft feiert Richtfest
13 statt 12 x 500 EUR am WOHNTAG
Baugeschehen am Mühlengrund
Ein filmischer Streifzug
Investitionen in den Bestand
Abhilfe für lange Warteschleifen
Infoabend zum sozialen Engagement
Durchgang zum Innenhof gesperrt
Gesichter, Geschichte und Geschichten
Einblicke in unsere Strangsanierung
Einfach mal reden - 0800 4 70 80 90


zurück

 
Druck: 12.12.2018 22:25:52 Uhr