. .
Tel.: (0 30) 98 19 20 00

Eine gute Wahl beim Wohnen

Sicherheit und Mitbestimmung
als Mitglied Vorteile einer Genossenschaft nutzen

Kundenorientierung und Nachhaltigkeit –
Mieter und Eigentümer stehen im Mittelpunkt, Gewinne bleiben in der Genossenschaft und dienen Investitionen in Bestand und Neubau

Service und Dienstleistung –
flexibler und lösungsorientierter Kundendienst sowie eigene Hauswarte und Handwerker

Transparenz und Ehrlichkeit –
konstruktiver Dialog in den Gremien und ständige Information über aktuelle Prozesse und Entwicklungen

Innovation und ständige Verbesserung –
beispielhaftes Betriebskosten-Management und "EnergieSparWohnen" setzen Akzente auf dem Berliner Wohnungsmarkt

 

Sperrmüllentsorgung wird teurer

Das Abstellen von Sperrmüll in Etagennebenräumen, in Kellern sowie auf Flächen und Müllstandplätzen der Genossenschaft ist gemäß Hausordnung nicht gestattet, da sich dadurch unter anderem das Brandrisiko erhöht. Wird dennoch Sperrmüll durch Mieter und Mitglieder abgestellt, muss dieser durch die Genossenschaft kostenpflichtig entfernt werden. Kosten im Übrigen, die auf die Betriebskosten aller Mieter umgelegt werden.


  

Zum 31. Dezember 2016 endete nun eine Sonderregelung der BSR – mit der Folge, dass sich die Kosten für die Sperrmüllentsorgung signifikant erhöht haben. Durch den Abschluss eines neuen Vertrages mit dem Dienstleister TED Management zum 1. Januar 2017 konnte die Kostensteigerung zwar abgemildert werden, doch liegen die Entsorgungsgebühren auch hier über dem bis Ende 2016 geltenden Tarif. Die illegale Entsorgung von Sperrmüll in den Wohnanlagen durch Einzelne kommt damit allen Mietern und Mitgliedern indirekt teuer zu stehen.

Doch wohin mit alten Möbeln und Elektroschrott? Sperrmüll bis drei Kubikmeter kann unentgeltlich auf den Recyclinghöfen abgegeben werden; eine bequeme Möglichkeit ist außerdem die Vereinbarung einer individuellen Sperrmüll-Abholung durch die BSR unter der Rufnummer (0 30) 75 92 49 00.

 


EnergieSparWohnen bei „Neues Berlin“
WOHNEN IM ALTER
Angenehmes Raumklima an heißen Tagen
Heizen und Lüften
Musterwohnung: Öffnungszeiten
Advent, Advent ein Lichtlein brennt
Haustierregistrierung für Mieze & Co.
Schimmelbildung in Wohnungen
Straßennamen im Kiez - Dieses Mal: Suermondtstraße
Pinel – engagiert und vielfältig
"Neues Berlin" im Gespräch
Vergabegrundsätze für Wohnungen
Flüchtlingsunterkunft wohl bezugsfertig
Neue Servicezeiten ab dem 1. Januar
Begegnung mit Kunst und Künstlern
Neues Antennen-Fernsehen
Flüchtlingsunterkunft feiert Richtfest
13 statt 12 x 500 EUR am WOHNTAG
Baugeschehen am Mühlengrund
Ein filmischer Streifzug
Investitionen in den Bestand
Abhilfe für lange Warteschleifen
Infoabend zum sozialen Engagement
Durchgang zum Innenhof gesperrt
Gesichter, Geschichte und Geschichten
Einblicke in unsere Strangsanierung
Einfach mal reden - 0800 4 70 80 90


zurück

 
Druck: 12.12.2018 22:01:20 Uhr