. .
Tel.: (0 30) 98 19 20 00

Eine gute Wahl beim Wohnen

Sicherheit und Mitbestimmung
als Mitglied Vorteile einer Genossenschaft nutzen

Kundenorientierung und Nachhaltigkeit –
Mieter und Eigentümer stehen im Mittelpunkt, Gewinne bleiben in der Genossenschaft und dienen Investitionen in Bestand und Neubau

Service und Dienstleistung –
flexibler und lösungsorientierter Kundendienst sowie eigene Hauswarte und Handwerker

Transparenz und Ehrlichkeit –
konstruktiver Dialog in den Gremien und ständige Information über aktuelle Prozesse und Entwicklungen

Innovation und ständige Verbesserung –
beispielhaftes Betriebskosten-Management und "EnergieSparWohnen" setzen Akzente auf dem Berliner Wohnungsmarkt

 

Beschleunigt und Entschleunigt

Vor der Haustür der Wohnanlage „Mühlengrund“ tut sich etwas. Der Grünzug Wartenberger Straße wird im kommenden Jahr im Auftrag des Bezirksamtes Lichtenberg neu gestaltet. Auf dem 2.000 Quadratmeter großen Gelände zwischen Falkenberger Chaussee und Arnimstraße sollen bis Herbst 2019 großzügige Spiel- und Freizeitflächen entstehen. Leitidee ist Bewegung: Schnell und Langsam – BE-schleunigt und ENT-schleunigt. Die Spiel- und Freizeitangebote sind für jedes Alter gedacht, wobei der Fokus auf älteren Kindern zwischen 10 und 16 Jahren liegt. In die Planungen des Büros KUULA Landschaftsarchitekten sind auch Ideen von Schülerinnen und Schülern der angrenzenden Martin-Niemöller-Grundschule und der Schule am Breiten Luch eingeflossen.

So entstehen im Grünzug Wartenberger Straße ein kleiner Fitnessparcour, Balancier- und Kletterstationen, Tischtennisplatten sowie eine kreisförmige Arena für Fuß- und Streetballbegeisterte. Ein Teil des Geländes wird speziell für Skater gestaltet. Für den Einsatz von BMX-Rädern werden neue Möglichkeiten geschaffen. Auch ein großer Sandkasten sowie Schaukeln für die Kleineren sind geplant. Sitzbänke und Sitzhocker, ausreichend Fahrradbügel und ein etwa zehn Quadratmeter großes Holzpodest komplettieren den Grünzug. Außerdem werden 20 neue Bäume – als Sichtschutz und Schattenspender – gepflanzt.


Wie die Grünanlage einmal aussehen soll, zeigt ein Entwurf des Planungsbüros KUULA Landschaftsarchitekten.

Bis Dezember 2018 laufen laut Bezirksamt noch die Planungsarbeiten für den Grünzug. Im April 2019 sollen die Bauarbeiten beginnen. Im Spätherbst wird die neue Spielfläche, in die 380.000 Euro investiert werden, allen Kindern offen stehen.

Foto: © KUULA Landschaftsarchitekten // im Auftrag des Bezirksamtes Lichtenberg von Berlin, FB Planen und Bauen


Pflegeberatung in Lichtenberg
Hilfe im Haushalt
Lichtenberger Seniorenuniversität
Tierpensionen in der Urlaubszeit
Hilferuf aus dem Tierheim Berlin
Mobiles Bürgeramt
Bündnis für Wohnen wird fortgesetzt
Auszeichnung für erfolgreiche Mediation
Neuer Selbsthilfe-Wegweiser für den Bezirk
Im Zeichen von Fitness und Gesundheit beim WOHNTAG 2019
700 Kurse an der Volkshochschule
Ihr Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel
Neue Kinder-Kiez-Karte für Lichtenberg
„Hörenschönhausen“ – rund um Ober- und Orankesee
Bald ist es soweit: Islandpferde-WM 2019 in Karlshorst
Der OrankeChor startet in eine neue Saison
Lichtenberger Frühjahrsputz für einen sauberen Kiez


zurück

 
Druck: 20.06.2019 23:28:06 Uhr