. .
Tel.: (0 30) 98 19 20 00

Eine gute Wahl beim Wohnen

Sicherheit und Mitbestimmung
als Mitglied Vorteile einer Genossenschaft nutzen

Kundenorientierung und Nachhaltigkeit –
Mieter und Eigentümer stehen im Mittelpunkt, Gewinne bleiben in der Genossenschaft und dienen Investitionen in Bestand und Neubau

Service und Dienstleistung –
flexibler und lösungsorientierter Kundendienst sowie eigene Hauswarte und Handwerker

Transparenz und Ehrlichkeit –
konstruktiver Dialog in den Gremien und ständige Information über aktuelle Prozesse und Entwicklungen

Innovation und ständige Verbesserung –
beispielhaftes Betriebskosten-Management und "EnergieSparWohnen" setzen Akzente auf dem Berliner Wohnungsmarkt

 

Vertreterwahl 2020

Mit der ordentlichen Vertreterversammlung am 17. Juni endet satzungsgemäß die fünfjährige Amtszeit der aktuellen Vertreterinnen und Vertreter von „Neues Berlin“. In Vorbereitung der anstehenden Neuwahlen sind alle Mitglieder Anfang Februar mit dem Erhalt der Wahlbekanntmachung dazu aufgerufen worden, das Wahlrecht wahrzunehmen und sich aktiv an der Wahl zu beteiligen – als Kandidat für das Amt des Vertreters oder indem ein Mitglied als Kandidat nominiert wird. Die Wahl der Interessenvertreter aller Mitglieder wird ein Höhepunkt des genossenschaftlichen Lebens 2020.

Bei der diesjährigen Vertreterwahl werden die Mitglieder neben der Briefwahl erstmalig auch die Möglichkeit haben, ihre Stimme elektronisch über eine Onlineplattform abzugeben. Weitere Informationen zur elektronischen Stimmenabgabe erscheinen in der ersten Ausgabe des Mitgliedermagazins WIR. Anfang März.

Eckdaten zur Vertreterwahl 2020:

Februar

Vom 10. Februar bis 21. Februar 2020 werden die Wählerlisten mit den wahlberechtigten Mitgliedern zur Einsicht im Geschäftshaus der Genossenschaft ausgelegt. Einwände gegen die Wählerlisten sind bis zum 28. Februar 2020 beim Wahlvorstand schriftlich einzureichen. Der Wahlvorstand hat seinen Sitz im Geschäftshaus der Genossenschaft, Suermondtstraße 26 A, 13053 Berlin.

März/April

Kandidatenvorschläge für das Vertreteramt sind bis zum 19. März 2020 beim Wahlvorstand einzureichen. Je Wahlbezirk müssen mehr Mitglieder kandidieren, als laut Satzung mindestens zu wählen sind. Vom 24. März bis zum 7. April 2020 werden die Wahlvorschläge im Geschäftshaus zur Einsicht ausliegen. Zusätzlich werden die Kandidaten den wahlberechtigten Mitgliedern im Rahmen einer separaten Publikation vorgestellt.

April/Mai

Die Wahlbriefe werden von Ende April bis Anfang Mai versandt. Die Frist zur Rücksendung der Wahlbriefe bzw. Abgabe der elektronischen Stimme läuft vom 4. Mai 2020 09:00 Uhr bis zum 25. Mai 2020 09:00 Uhr. Im Anschluss erfolgt die Stimmenauszählung der Wahl.

Juni/Juli

Die Frist zur Feststellung des Wahlergebnisses beginnt am 16. Juni 2020 und endet am 15. Juli 2020.

Über die Vertreterversammlung üben alle Mitglieder ihre Mitbestimmungsrechte aus und sichern die kritische Begleitung der genossenschaftlichen Organe. Wichtige Aufgaben wie die Beschussfassung über die Satzung, die Wahl des Aufsichtsrates, die Feststellung des Jahresabschlusses und die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat obliegen den gewählten Vertretern. Ferner sorgen sie dafür, dass die Mitgliederinteressen bei den Entscheidungen von Vorstand und Aufsichtsrat stets oberste Richtschnur sind.

Hier finden Sie die Wahlordnung der Wohnungsbaugenossenschaft NEUES BERLIN.

 


EnergieSparWohnen bei „Neues Berlin“
WOHNEN IM ALTER
Angenehmes Raumklima an heißen Tagen
Heizen und Lüften
Musterwohnung: Öffnungszeiten
Haustierregistrierung für Mieze & Co.
Schimmelbildung in Wohnungen
Straßennamen im Kiez - Dieses Mal: Suermondtstraße
Pinel – engagiert und vielfältig
"Neues Berlin" im Gespräch
Vergabegrundsätze für Wohnungen
Flüchtlingsunterkunft wohl bezugsfertig
Sperrmüllentsorgung wird teurer
Begegnung mit Kunst und Künstlern
Neues Antennen-Fernsehen
Ein filmischer Streifzug
Abhilfe für lange Warteschleifen
Einfach mal reden - 0800 4 70 80 90
Schließungen im Bezirk
Hilfe in Ihrer Nachbarschaft


zurück

 
Druck: 28.03.2020 16:21:35 Uhr