. .
Tel.: (0 30) 98 19 20 00

Eine gute Wahl beim Wohnen

Sicherheit und Mitbestimmung
als Mitglied Vorteile einer Genossenschaft nutzen

Kundenorientierung und Nachhaltigkeit –
Mieter und Eigentümer stehen im Mittelpunkt, Gewinne bleiben in der Genossenschaft und dienen Investitionen in Bestand und Neubau

Service und Dienstleistung –
flexibler und lösungsorientierter Kundendienst sowie eigene Hauswarte und Handwerker

Transparenz und Ehrlichkeit –
konstruktiver Dialog in den Gremien und ständige Information über aktuelle Prozesse und Entwicklungen

Innovation und ständige Verbesserung –
beispielhaftes Betriebskosten-Management und "EnergieSparWohnen" setzen Akzente auf dem Berliner Wohnungsmarkt

 

zurück

Genossenschaftliche Aktionen

1957                     Gründung der "Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft der Regierungsangestellten"
1959 Umbenennung in Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft "Neues Berlin"
1990 Umbenennung in Wohnungsbaugenossenschaft "Neues Berlin"
1995 Teilungserklärung – Umwandlung von 1.074 Wohnungen der Genossenschaft in Wohnungseigentum auf Grund der Verpflichtung zur Privatisierung
2000 Zertifizierung nach Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001
2001 Schlussbescheid zur Entlastung der Privatisierungsverpflichtung
  Erster der fortan jährlichen WOHNTAGe
2003 Gründung einer Seniorenkommission
  1. Preis im BBU-Wettbewerb "Erfolgreiche Beispiele des Betriebskosten-Managements"
2004 Betriebskosten im Internet – Rechnungen, gesetzliche Grundlagen, Verträge, Erläuterungen und Kostenentwicklung der letzten fünf Jahre
  1. Platz beim Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft "Contra 2. Miete"
2005 bundesweit erster bedarfs- und verbrauchsorientierter Energieausweis für alle Mieter und Neumieter
  Veräußerung aller Eigentumswohnungen im "Rohrpfuhl" und "Wartenberger Blick" (insgesamt rund 700 Wohnungen an selbstnutzende Eigentümer und 400 an Kapitalanleger)
2006 Umfrage zur Mieterzufriedenheit
2007 50-jähriges Jubiläum
  Beginn einer 5-jährigen Partnerschaft mit der Gutenberg-Oberschule
  Start "EnergieSparWohnen"
2008 Start "Wohnen im Alter"
  Neufassung der Satzung nach der Novelle des Genossenschaftsgesetzes und dem in Kraft treten der Ausführungsbestimmungen zur Europäischen Genossenschaft

zurück

 
Druck: 12.12.2018 22:24:10 Uhr