Neues Berlin - News

Netzwerkangebote für Ein-Elternfamilien

Berlin hat den höchsten Anteil an Alleinerziehenden in Deutschland, im bezirklichen Vergleich liegt Lichtenberg mit rund 35 Prozent aller Familien sogar über dem Berliner Mittelwert. Unterstützung für Ein-Elternfamilien bieten verschiedene Netzwerke, auch in Lichtenberg.

© bristekjegor / www.freepik.com

Was Ein-Elternfamilien auch unabhängig von der aktuellen Situation jeden Tag leisten ist enorm; die Vereinbarkeit von Berufsausbildung und -tätigkeit, Kindererziehung, Freizeitgestaltung, Teilhabe und Fürsorge für die eigene Gesundheit oft ein Spagat. Um die Ein-Elternfamilien zu unterstützen, haben sich berlinweit Netzwerke etabliert, darunter das Netzwerk Alleinerziehende Lichtenberg, deren Koordinierungsstelle im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel in der Ribnitzer Straße zu finden ist.  

Interessierte Mütter und Väter können sich dort zu bezirklichen Angeboten und konkreten Hilfen für Alleinerziehende in verschiedenen Lebenssituationen informieren sowie Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen. Die Koordinierungsstelle stellt auch Kontakte zwischen Alleinerziehenden und Unternehmen her, führt Aktionstage durch und initiiert den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung mit Ämtern und Institutionen.

Interessante Neuigkeiten sowie Hinweise zu Unterstützungsleistungen, Ferienfahrten, Kursen, Entspannungsangeboten und vielem mehr werden regelmäßig in einem Newsletter für Ein-Elternfamilien zusammengefasst. Eine Anmeldung für den Newsletter (hier: Ausgabe 2/2021 vom 12.04.2021) kann per E-Mail erfolgen an: netzwerk-alleinerziehende@vav-hhausen.de.

Weitere Informationen gibt es unter: https://www.alleinerziehend-in-lichtenberg.de/