Neues Berlin - News

Hausstrom vom Dach

Die Installation von Solarstromanlagen auf den Dächern unserer Genossenschaft nimmt weiter Fahrt auf. Im April wurden auf den Dachflächen des Geschäftshauses und zweier angrenzender Wohngebäude weitere Solarmodule in Betrieb genommen. Der so gewonnene Sonnenstrom wird als Hausstrom direkt vor Ort verbraucht.

Zwei Mitarbeiter von Berolina Solar bei der Installation

Seit zwei Jahren kooperiert NEUES BERLIN in puncto Solarstromerzeugung bereits mit den Berliner Stadtwerken. Das Prinzip ist einfach: Die Genossenschaft stellt die Dachflächen zur Verfügung, die Stadtwerke installieren und betreiben eine großflächige Solaranlage, die umweltfreundlichen Strom erzeugt. Seit 2019 wurden zwölf Mieterstromanlagen in drei Wohnanlagen der Genossenschaft in Betrieb genommen. Damit ist die Genossenschaft eines der Leuchtturmprojekte der Berliner Stadtwerke, die darin einen wesentlichen Baustein sehen, die Energieversorgung der Stadt bis 2050 klimaneutral zu machen.

„Wir freuen uns darauf, weitere Projekte dieser Art gemeinsam mit den Stadtwerken zu realisieren. Konkrete Pläne für weitere Solaranlagen gibt es bereits für die Wohnanlage Vierfarbkarree für die kommende zweite Jahreshälfte“, so Thomas Fleck. „Für uns ist es wichtig, durch das gemeinsame Engagement einen ökologischen und gesellschaftlichen Beitrag für unsere Stadt zu leisten.“