2023 — Ein Jahr für eine nachhaltige Nachbarschaft

Natürlich, ein Geschäftsbericht orientiert sich am Kalenderjahr. Und der Geschäftsbericht 2023 sogar wortwörtlich: Wir zeichnen darin den konkreten Jahresverlauf nach, wie sich NEUES BERLIN in den verschiedensten Bereichen bewährt, neu aufgestellt oder weiterentwickelt hat. Als Auftakt dafür haben wir den Vorstand gefragt, wie er im Vorfeld ein neues Jahr angeht und an welchen Grundsätzen er sich dabei orientiert.

Den ganzen Bericht finden Sie weiter unten auf dieser Seite zum Blättern und Lesen.

WIE STELLT MAN SICH DEN HERAUSFORDERUNGEN EINES NEUEN JAHRES, HERR FLECK?

Ein neues Jahr ist für uns kein weißes Blatt Papier. Es ist die Chance, unsere Gemeinschaft weiter zu stärken und noch solider aufzustellen für kommende Herausforderungen. Mit neuen, innovativen Ideen ermöglichen wir eine langfristig zukunftsfähige Entwicklung für NEUES BERLIN — als Teil einer nachhaltigen Nachbarschaft.

Schon Wochen und Monate vor Jahresbeginn besprechen, initiieren und organisieren wir daher anstehende Maßnahmen oder leiten sie in die Wege. Das Jahr 2023 sollte insofern ein typisches Jahr werden: Etliche Maßnahmen aus dem Vorjahr werden weitergeführt und teilweise abgeschlossen werden. Und genauso würden neue Projekte ihren Anfang nehmen, an denen dann im darauffolgenden Jahr weiter gearbeitet wird. Wir setzen bewusst auf eine ausgeprägte und verlässliche Langfristplanung. Denn natürlich wird ein Jahresverlauf immer auch von unvorhergesehenen Ereignissen geprägt, etwa neuer Gesetzgebung und spontanen Unwägbarkeiten. Weil wir aber Grundlegendes so gut planen, sind wir immer in der Lage, agil zu bleiben und auch auf größere Herausforderungen selbstbewusst zu reagieren. Als Unternehmen mit unseren Mitarbeitenden. Als starke Genossenschaft. Und als solidarische Gemeinschaft." 
Thomas Fleck

ES FIEL DER BERGRIFF NACHHALTIGE NACHBARSCHAFT. WAS VERSTEHT NEUES BERLIN DARUNTER?

Eine nachhaltige Nachbarschaft sollte den Anspruch haben, die Interessen aller Bewohnerinnen und Bewohner einzubinden und eine inklusive und gerechte Umgebung zu fördern, in der das Wohl aller und die robuste Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinschaft im Mittelpunkt stehen.

NEUES BERLIN zeichnet sich schon immer durch das Miteinander und Füreinander aus. Durch ein Bewusstsein für Umweltschutz und soziale Verantwortung, konkret umgesetzt durch geteilte Ressourcen und energie­effiziente Wohngebäude, aber auch durch gemeinschaftliches Gärtnern und Feiern. Durch Debatte, Begegnung und Lösungs­findung. Dank durchdachter Mobilitäts­angebote, einer Digitalisierung mit Augenmaß sowie kultureller Veranstaltungen und dem Engagement für Sicherheit und Sauberkeit entsteht eine lebendige und solidarische Gesellschaft, die im Kleinen auf unterstützender Nachbarschafts­hilfe und im Großen auf gegenseitigem Respekt basiert. Die von uns vorangetriebene Integration nachhaltiger Bauprinzipien und Stadtplanungs­konzepte berücksichtigt zudem nicht allein die Bedürfnisse aller unserer Mieterinnen und Mieter, sondern genauso die der gesamten heutigen und zukünftigen Stadt­gesellschaft. Jeder von uns ist ein Stück Berlin.“

Weitere Artikel

Unsere Verantwortung: Daten schützen

Ein Interview mit unserer Daten­schutz­koordinatorin Anika Vollmuth über das wichtige wie komplexe Thema Datenschutz in unserer Genossenschaft. 

Neue Technik für mehr Zuverlässigkeit

Mit der Strategie der vorbeugenden Instandhaltung haben wir sehr viel Erfahrung. Dieses Mal sind die Aufzüge dran.

Wo auch die E-Mobilität ein Zuhause hat

NEUES BERLIN unterstützt den Wandel zu mehr Elektromobilität auf der Straße und im Kiez und schafft entsprechende Rahmen­bedingungen.