Steigende Energiepreise. Was nun?

Unser Umgang mit den steigenden Energiepreisen

Über die Entwicklung der aktuellen Energiepreise lesen und hören wir aktuell täglich in den Medien. Die Bewegung auf dem Energiemarkt und die damit verbundenen Preisanstiege sind kaum abschätzbar, aber sie werden kommen. Wie können wir uns darauf vorbereiten und was bedeutet das ganz konkret für Sie als Mitglied der Genossenschaft und Mieter einer Wohnung bei NEUES BERLIN?

Wir bei NEUES BERLIN beobachten die Preisentwicklungen stetig und bereiten uns auf mögliche Anpassungen vor. Dabei gaben uns bisher unsere langfristigen Verträge eine sehr gute Preisstabilität, die wir an unsere Mitglieder immer weitergeben konnten. Wir nehmen allerdings auch unsere Verantwortung ernst realistische Vorauszahlungen für Ihre Betriebskosten zu kalkulieren. Denn nur mit einem guten Bild auf Verbrauch und Vorauszahlung lassen sich unerwartet und besonders hohe Steigerungen verhindern.

Aus diesem Grund kalkulieren wir aktuell Ihre Vorauszahlungen für Heiz- und Warmwasser neu. Dabei legen wir vorausschauend einen abschätzbaren Anstieg auf dem Energiemarkt im Abgleich mit Ihren bisherigen Verbrauchsdaten an und ermitteln so Ihre zukünftige Vorauszahlung. Hierüber informieren wir Sie individuell in einem Brief Ihrer Genossenschaft - achten Sie in den nächsten Wochen auf Ihre Post.

Fernwärme, Gas - was nutzt NEUES BERLIN?

  • NEUES BERLIN bezieht, wie der Großteil in Berlin, Energie aus einem der acht Berliner Heizkraftwerke in Form von Fernwärme. Diese wird auch zu Teilen aus Gas gespeichert, setzt aber zudem auf eine Mischung aus erneuerbaren Energien.
  • In unserer Wohnanlage Am Weißen See haben wir im Jahr 2010 bewusst eine für die Zeit sehr moderne und zukunftsfähige Anlage auf Basis von Gas installiert. Wir sind im Austausch mit unseren Anlagenexperten um Optionen für weitere Einsparpotenziale zu identifizieren und umzusetzen.
  • Individuelle Details zu Ihrer persönlichen Vorauszahlung für Energie erhalten Sie in einem Schreiben mit der Post. 

Unsere Antworten auf Ihre Fragen

Ihre häufigsten Fragen (FAQ) beantworten wir sofort.

FAQ Energie

Die Belieferung mit Energie können die Netzbetreiber und Energielieferanten nach heutigem Wissensstand sicherstellen. Die Entwicklung der Preise allerdings ist derzeit unsicher, sehr wahrscheinlich aber ist, dass sie steigen werden.

Wir sind für Sie da! Über jegliche Preisanpassungen informieren wie Sie rechtzeitig und transparent sowie individuell mit einem Informationsschreiben von Ihrer Genossenschaft. Eine Mehrbelastung ist für Sie schwer zu stemmen? Lassen Sie uns reden. Gemeinsam und mithilfe unserer Härtefallkommission finden wir eine Lösung, die zu Ihnen passt. 

Unterstützung dank Härtefallkommission

Mit unserer Härtefallkommission nehmen Sie Kontakt auf, wenn die aktuell steigenden Energiepreise zu folgendem führen:

  • die Nettokaltmiete übersteigt 30 % des verfügbaren Haushaltseinkommens nach Ausschöpfung sämtlicher staatlicher Transferleistungen oder
  • die Bruttowarmmiete übersteigt 50 % des verfügbaren Haushaltseinkommens nach Ausschöpfung sämtlicher staatlicher Transferleistungen
  • eine angemessene Wohnsituation (Größe der Wohnung) hinterfragt wird
  • Sie große Sorgen haben die Mehrbelastungen finanziell nicht stemmen zu können
  • Sie schon heute mit den monatlichen Mietzahlungen im Rückstand sind

Nehmen Sie Kontakt auf:
MO 9:00 - 15:00 Uhr, DI & DO 9.00–18.00 Uhr |  MI & FR 9.00–12.00 Uhr

NEUES BERLIN
Vorstand/Härtefallkommission
Suermondtstr. 26A
13053 Berlin

info@neues-berlin.de

030 98 19 20 00