Die Hauptstraße 44 stellt sich vor

NEUES BERLIN übernimmt Verantwortung im Kiez und kauft das historische Gebäude im alten Dorfkern Hohenschönhausen

NEUES BERLIN schafft attraktiven Wohnraum. Darüber hinaus achten wir auf ein sauberes und gepflegte  Wohnumfeld und orientieren uns in unserem Handeln immer wieder an den Bedürfnissen unserer Mieter und Mitglieder. Dazu gehört auch, dass wir aus dem Zusammenwohnen ein Zusammenleben entwickeln möchten und uns hierfür aktiv im Kiez engagieren. Mit dem Erwerb des Grundstückes in der Hauptstraße 44 in Alt-Hohenschönhausen werden wir diesem Anspruch noch ein Stück mehr gerecht. Wir freuen uns auf eine aufregende Zeit, in der wir Haus und Grundtsück zu einem Ort für Begegnung und Austausch, mit Räumen für Kultur und Freizeit, Veranstaltungen und nachbarschaftlichem Miteinander entwickeln werden.

Unsere Vision für die Hauptstraße 44

  • Wir entwickeln einen Ort für Begegnung und Gemeinschaft.
  • Das Haus wird Mitgliedern, der Nachbarschaft und allen Berlinerinnen und Berlinern offen stehen.
  • Wir ermöglichen ein vielfältiges Programmangebot, das das Wohnumfeld bereichert und unterschiedlichste Zielgruppen anspricht.
  • Es werden Räume für private Feiern entstehen, die später gemietet werden können.
  • Wir setzen auf Beteiligung und werden in verschiedenen Planungen und Prozessen Mitglieder wie Anwohner einbeziehen.

Ein neuer Ort für den ganzen Kiez
Die Gemeinschaft und das Miteinander unserer Mitglieder sind für uns von hoher Bedeutung. Dafür braucht ein Kiez räumliche Möglichkeiten für Kultur- und Freizeitangebote. Vor allem die Gegend um die Hauptstraße war bisher von Wohnen, Arbeiten, Einkaufen und Dienstleistungsangeboten geprägt. Vereine jedoch suchen Räume, die im Durchschnitt immer jünger werdende Bevölkerung sucht nach guten Angeboten für die Freizeitgestaltung.

Um unsere Vision des Miteinanders noch besser umsetzen zu können, haben wir nach dafür geeigneten Räumlichkeiten gesucht und sie in der Hauptstraße 44 gefunden.

Stefan Krause

 

Mit der Hauptstraße 44 möchten wir sowohl unseren Mitgliedern, der gesamten Nachbarschaft im Kiez als auch Interessierten aus ganz Berlin künftig einen vielseitig nutzbaren und lebendigen Begegnungsort mit einem abwechslungsreichen Programm bieten. Neben öffentlichen Kutlur-, Freizeit- und Bildungsveranstaltungen wollen wir im Haus Räume schaffen, die für private Familien- und Geburtstagsfeste wie auch Hochzeiten gebucht werden können. Daneben sollen ebenso Firmenevents in der Hauptstraße 44 einen neunen Platz bekommen, der auch für Tagungen und Vereins- wie Gremientreffen genutzt werden kann. Unsere Vision mit dem Grundstück sieht auch ein gastronomisches Angebot vor, denn wo lässt es sich besser begegnen und austauschen.

Mit diesem vielseitigen Angebot wollen wir allen Interessierten aus dem Kiez Zugang zu kulturellen, künstlerischen oder gemeinschaftlichen Angeboten ermöglichen, egal welchen Alters oder welchen Hintergrundes. Auch möchten wir an die Geschichte der Hauptstraße 44 anknüpfen, die historisch betrachtet schon immer ein zentraler Treffpunkt in Hohenschönhausen war. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die historische Bausubstanz zu bewahren und gleichzeitig Räume zu öffnen, die neue und flexible Nutzungsmöglichkeiten zulassen. Im Haus wie auch im schönen Garten mit einer alten Baumsubstanz, die nach Möglichkeit erhalten wird.

Ein Ort mit Geschichte
In den letzten 20 Jahren hat sich der ehrenamtlich tätige Förderverein Schloß Hohenschönhausen e.V. um das Haus gekümmert und die Substanz erhalten, es an einigen Stellen restauriert und vor allem die Geschichte aufgearbeitet. Der Verein bleibt als Nutzer eng mit dem Haus verbunden und bewahrt die bewegenden Zeiten vom Rittergut über die Geburtsstation bis heute. Wer mehr über das alte Gutshaus erfahren möchte, kann sich auf der Internetseite des Vereins informieren und auf die Jubiläumsfeier 2023 freuen.

Eine Investition in die Zukunft
Mit der Hauptstraße 44 investieren wir als Wohnungsbaugenossenschaft bewusst in die Zukunft. Wir übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und arbeiten aktiv daran, Raum für Gemeinschaft zu bieten. Größe und Lage des Gebäudes sind für uns ideal – immerhin befinden sich etwa 1.525 Wohnungen von NEUES BERLIN entlang der Hauptstraße und weitere 3.576 Wohnungen in mittelbarer Umgebung. Die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen des denkmalgeschützten Gebäudes werden voraussichtlich 2024/25 vollständig abgeschlossen sein. Abhängig vom Verlauf der Sanierung und des Umbaus planen wir erste Flächen und Räumlichkeiten nach und nach zu öffnen.

Erfahren Sie als Erstes alle Neuigkleiten rund um die anstehenden Sanierungsmaßnahmen, über Beteiligungsformate und erste Öffnungsschritte, indem Sie sich bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden.

Hier geht´s zur Newsletter-Anmeldung.

WIR. Magazin für Mitglieder

Ausgabe 04/2021

Wir bleiben in Verbindung 

Das Empfangsteam ist immer ein verlässlicher Ansprechpartner, erste Gäste besuchen die Hauptstraße 44, die Kiezspaziergänge konnten wieder stattfinden und neben all diesem lesen Sie in der neuen Ausgabe auch, wie wir unser Verbrauchsverhalten besser im Blick behalten. In der Ausgabe 4 finden Sie, wie gewohnt, unseren praktischen Jahreskalender und die Mieter-Card für das Cinemotion Hohenschönhausen.